Seit über hundert Jahren warten wir auf eine Hebbel-Biographie, schrieb Jürgen Kaube zum Jubiläumsjahr in der FAZ. Die neue Biographie greift dieses Interesse auf, indem sie den exzentrischen Intellektuellen und Dichter für unsere Gegenwart darstellt. Friedrich Hebbel: Der Individualist und seine Epoche zeigt die Brisanz seines Denkens und dokumentiert Leben und Werk im Spektrum einer kulturell wie politisch dynamischen Ära, die der Zeitgenosse von Wagner und Marx als Künstler wie als Journalist aktiv mitge­staltete. Das Buch folgt in spannender Erzählung den Lebensstationen (Hamburg, Heidelberg, München, Kopenhagen, Paris, Rom, Neapel, Wien und London) und wendet sich mit aktuellen Interpretationen an Fachleute und Liebhaber des Theaters, auf dem Stücke wie Judith, Maria Magdalena, Nibelungen international präsent sind.